top of page

Eiskalt erwischt – Blitzeis verhindert Rekord-Jubiläum

Die Werbemittelmesse München 2024


Es war nach Meinung vieler Aussteller und auch Besucher eine oder sogar die schönste wmm. Hell, freundlich, einladend mit tollen Ständen und ausgesprochen guter Stimmung.

Doch schon am Aufbautag wurden die Wettervorhersagen für den Messetag düster! Zwei Flughäfen stellten den Betrieb ein, Schulen schließen vorsorglich und der Katastrophenschutz rief zu Homeoffice und Zuhause-bleiben auf. Auch wenn die Vorzeichen auf Rekord standen, weil man sicher sein durfte, die 1.000er-Marke bei den Besuchern zu knacken, wurde man eiskalt erwischt. Mehr als 300 Absagen sind der Vorhersage zum Wetter und auch dem Blitzeis am Messetag geschuldet.


Diplom-Meteorologe Dominik Jung sagte der Abendzeitung Bayern: „Wir hatten für Mittwoch regional die allerhöchste Warnstufe. Sogar via Smartphone wurden die Menschen vom Katastrophenschutz gewarnt. Klingt alles mega bedrohlich – doch es ist einfach nur eine normale Glatteiswetterlage – im Winter.“

 

Schade, aber da gänge es nur um den „Rekord“. Tatsächlich war trotzdem ein lebhafter Besuch zu verzeichnen. Die Trägeragenturen bestätigen, dass alle wichtigen Kunden - wenn auch in kleinerer Personenzahl – gekommen seien. Die Aussteller erzählten von „Klasse Anfragen“ und „aussichtsreiche Gespräche wie eh und je“ oder „Wir hatten ab 10 Uhr zu dritt volle Kanne am Stand zu tun“ und „Weit über 100 Leads trotz des Wetters sind ein Zeichen, wie wichtig die Kunden die wmm nehmen“.


 

Seit 25 Jahren setzt die wmm Maßstäbe zu Anwender-Messen im Bereich der Werbemittel & Merchandising in Süddeutschland und es konnten sich die Fachbesucher durch die Aussteller und Experten von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haptischer Werbung überzeugen. Das ausgewählte Fachpublikum der Industrie und des Mittelstands wurde 2024 von admixx – Ottobrunn, Hagemanngruppe – Eichenau, Holfelder – Unterföhring / Augsburg, BDA Company (vormals ipm-Gruppe) mit den Standorten Kissing, Kronberg und Solingen sowie die neue Trägeragentur Company 4 - Garching-Hochbrück eingeladen. Der neue Träger C4 hat sich als kompetenter Werbeartikel- & Fullservicepartner schon seit 28 Jahren für namenhafte Unternehmen in der Branche etabliert und unterstützt die wmm2024 durch noch mehr Fachpublikum.


Die Werbemittelmesse München durfte nun seit 25 Jahren viele besondere Ereignisse für die Besucher und Aussteller organisieren. 15 Aussteller sind schon die gesamten 25 Jahre dabei und 80 bisherige Aussteller seit Beginn der wmm gibt es überhaupt nicht mehr, oder wurden übernommen. Wie sich doch die Branche in einem viertel Jahrhundert veränderte. Auch die personellen Veränderungen sind signifikant, wie Michael Hagemann mit einem Rückblick auf die 25 Jahre-Geschichte erzählen konnte. Wie sich die Größe der wmm in den verschiedenen MOC-Hallen veränderte, die Aussteller von 68 bis 110 anwuchsen, die Besucherzahl bis über 3.000 zusammen mit der komma (Fachmesse für Kommunikation) waren, und die Abendprogramme für die Aussteller facettenreich gestaltet wurden. Selbst die heutigen Superstars Ehrlich Brothers, 2005 noch relativ unbekannt, hatten auf der wmm ihre Bühne zur Freude der Aussteller. Ausgelassen und stimmungsvoll waren die Abende, die auch perfekt zum Netzwerken einluden.


Zum Jubiläum des Vierteljahrhunderts wurden nun alle Aussteller mit einer Urkunde sowie einer Gold-Medaille als Dank wertgeschätzt. Nicht nur, weil „dabei sein alles ist“, sondern auch weil die Verbindung zu den Lieferantenpartnern für beide Seiten gewinnbringend und „Gold wert“ sein muss. Darüber hinaus wurde der Mitgründer der Messe, Michael Hagemann, gebührend für 25 Jahre TOP-Organisation der Werbemittelmesse München geehrt.


Von Live Darbietungen verschiedener Druck- und Veredelungstechniken in den frühen 2000er Jahren, der Umgang mit 3D Brillen im Jahr 2012 bis hin zum „Highlight-Areal“, welches die aktuellsten Trendartikel komprimiert zeigt, wurde auch für die Besucher immer wieder etwas Neues in all den Jahren auf die Beine gestellt. So wurde ein Besuch auf der wmm auch immer interessant für die Kunden gestaltet.



Michael Hagemann sagt „Wir freuen uns trotz den wetterbeding-ten Umständen über so viel Nachfrage und das gezeigte Interesse an der Messe. Mit knapp 9.000 Anfragen nur am Messetag, wurde fast die identische Zahl wie im Vorjahr ohne Blitzeis erreicht. So positioniert sich die wmm2024 auch im Jubiläumsjahr wieder mit einem Spitzenplatz unter den Anwender-Messen“. Die Organisation der wmm hat, wie jedes Jahr, die Promo Event GmbH aus Eichenau im Austausch mit den Trägeragenturen umgesetzt. Die ausgefeilte Planung schafft die gelobte ungezwungene Atmosphäre und bietet somit eine stilvolle Bühne für das Werbemedium „Werbeartikel“. Die serviceorientierte Durchführung der Messe steht seit je her im Vordergrund. Und die Einrichtung von Messeshuttle-Bussen ist dafür ein Beispiel, das - auch bei Blitzeis - ausgesprochen hilfreich ist.

 

Trotz des Wetters war das 25-jährige Jubiläum der Werbemittelmesse München ein voller Erfolg und wird auch im Januar 2025 wieder stattfinden. Einige Lieferanten haben sich die Messe live angesehen, weil sie dabei sein wollen und es gab auch Gespräche mit weiteren Trägeragenturen, die sich gut anfühlen. Man darf gespannt sein, was sich die Branche bis dahin Neues einfallen lässt!



72 Ansichten

Comentários


bottom of page