wmm auf den 21. und 22. März 2022 verschoben

WA Media


Die werbemittelmesse münchen (wmm) wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie von ihrem gewohnten Termin im Januar auf den 21. und 22. März 2022 verlegt. Austragungsort der nach eigenen Angaben größten Werbeartikelmesse Süddeutschlands bleibt das MOC in München „Mögliche Besucher dürfen aufgrund der aktuellen Situation keine Messen besuchen oder sind selbst verunsichert, wie wir alle“, berichtet Veranstalter Michael Hagemann von Promo Event. „Eine Werbeartikelmesse, die davon lebt, dass man Werbeartikel anfassen kann und sich persönlich am Messestand beraten lassen möchte, macht unter diesen Umständen keinen Sinn. Daher war die Entscheidung der teilnehmenden sechs Werbeartikelagenturen, die Messe in den Frühling zu verschieben, richtig.“ Zudem begrüßen nach Veranstalterangaben auch zahlreiche Aussteller die Entscheidung.


Zu den Messe-Highlights im März zählen neben der Produktion von Fruchtgummi vor Ort und einem Automaten, der zeigt, wie aus PET-Flaschen Kugelschreiber herstellt werden, auch das bekannte Nachhaltigkeitsareal, dessen Ausstellungsfläche dieses Jahr um das Doppelte vergrößert ist. Nicht zuletzt sind mehrere Fachvorträge mit hochkarätigen Referenten geplant, u.a. zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel.


Originalartikel öffnen (WA Media)

22 Ansichten